Valeo Laboratories - e-liquid Hersteller und Großhandel

Elektronische Zigaretten sind aktuell in aller Munde, und das nicht nur im übertragenen Sinne. Das Bild des "dampfenden" Passanten ist mittlerweile nicht mehr so ungewohnt, wie noch vor wenigen Jahren. Statistiken zu Folge soll hierzulande jeder fünfte Raucher bereits eine elektronische Zigarette probiert haben. In regelmäßigen Abständen stehen e-Zigaretten immer wieder im Blickpunkt des medialen Interesses. Grund genug einen Blick auf die genaue Funktionsweise zu werfen. Noch vor dem technischen Grundgerüst, dass das sog. "Dampfen" erst möglich macht, ist sicherlich das e-Liquid von größtem Interesse. Die genaue Bezeichnung für den Verbrauchsstoff, den der Verdampfer der E-Zigarette enthält, lautet Nikotin Liquid (oft ist auch: "e-Liquids").
E-Liquids bestehen aus Flüssigkeiten (z. B. Propylenglykol, Glycerin, Aromastoffen, Wasser oder Nikotin). Propylenglykol ist übrigens der gleiche Stoff, der auch bei Nebelmaschinen in Diskotheken oder Theatern zum Einsatz kommt. Beim Genuss der „Zigarette“ wird der Dampf inhaliert und ersetzt die Verbrennung von Tabak auf elektronischem Wege. Bei einem E-Liquid hat der Konsument die Wahl, ob er Nikotin Liquids oder e-Liquids ohne Nikotin genießen möchte. Bei ersteren kann zwischen unterschiedlichen Nikotin-Konzentrationen gewählt werden.

Auf Basis dieser Möglichkeit wurden bereits Methoden zur Raucherentwöhnung entwickelt. Die Grundidee: der Raucher startet anfangs mit einem e-Liquid das eine hohe Nikotinkonzentration aufweist und steigt schrittweise auf Liquide mit geringerem Nikotinanteil um. So kann eine sanfte Nikotinentwöhnung stattfinden. Nach wie vor wird das Dampfen heiß in den Medien diskutiert, aber es ist eine unbedenklichere Alternative zur gewöhnlichen Zigarette. Das direkte Umfeld des Konsumenten und er selbst werden tendenziell weniger stark belastet. In Deutschland darf auf Bahnsteigen der elektronische Glimmstengel bedenkenlos gedampft werden, wohingegen der Genuss einer Zigarette schon seit geraumer Zeit außerhalb der zugewiesenen Raucherzonen strikt verboten ist.
Abschließend sei noch etwas zu dem ganz speziellen Alleinstellungsmerkmal der e-Zigarette, bzw. des e-Liquid gesagt, nämlich die Geschmacksrichtungen. Hier gibt es mittlerweile eine kaum noch zu überschauende Auswahl, angefangen von unterschiedlichen Tabakaromen über Frucht bis zu Kräutern, geschmacklich ist inzwischen so ziemlich alles möglich. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann auf der Seite von Valeo e-Liquid Großhandel das Angebot durchstöberm und sich weitergehend zum Thema E-Zigarette und Nikotin Liquids informieren.